Beim Impfen nicht nur an Corona denken

06.04.2021 | Länge: 0'45

Auch wenn Kontakte im Moment möglichst vermieden werden sollen – auf Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen gegen Infektionskrankheiten sollten Risikogruppen ab 60 Jahren auf keinen Fall verzichten. Denn Erkrankungen wie Gürtelrose, Grippe, Keuchhusten und Pneumokokken sind nicht nur ein Gesundheitsrisiko, sie belasten bei schweren Verläufen auch unser Gesundheitssystem.

Bitte melden Sie sich an.
Bitte melden Sie sich an.
Bitte melden Sie sich an.
Bitte melden Sie sich an.