Keuchhusten: Mehrfachinfektionen der Atemwege vorbeugen

08.10.2020 | Länge: 0'45

Virale und bakterielle Atemwegserkrankungen sind gefährlich. Das Risiko erhöht sich, wenn mehrere Infektionen gleichzeitig auftreten. Deshalb ist es ratsam, sich gegen Pneumokokken, Grippe und auch Keuchhusten impfen zu lassen. Gerade der Keuchhusten-Erreger Bordetella pertussis, der durch Tröpfcheninfektion übertragen wird, ist hochinfektiös. Ein Infizierter steckt statistisch gesehen bis zu fünf weitere Personen an.

Bitte melden Sie sich an.
Bitte melden Sie sich an.
Bitte melden Sie sich an.
Bitte melden Sie sich an.